Skulpturen von Lutz Wiedemann

Steinskulpturen >>

Skulpturen von Lutz Wiedemann

Holzskulpturen >>

 

Objektkunst von Lutz Wiedemann

Objektkunst >>

Leuchtskulpturen von Lutz Wiedemann

Leuchtskulpturen >>

 

Fotografien von Lutz Wiedemann

Fotografien >>

Video von Lutz Wiedemann

Video >>

Instalationen von Lutz Wiedemann

Instalationen >>

Klangkunst von Lutz Wiedemann

Klangkunst >>

Motivation und Konzept

Lutz Wiedemann

Ich verändere ständig meinen Blickwinkel und arbeite mit den unterschiedlichsten Medien. Die Natur kann Anschauungsobjekt und Inspirationsquelle sein. Dabei geht es mir nicht um abbildende Nachahmung, sondern meine künstlerische Herausforderung ist die Transformation des Gesehenen in neue, auf Vorstellungsmodellen basierende Formen. In diese Vorstellungsmodelle fließen, neben den Naturbetrachtungen, psychologische, philosophisch-spirituelle und ästhetische Aspekte ein.

Innerhalb meiner Konzeptionen nutze ich oftmals die Dynamik, die aus dem Einsatz traditioneller Gestaltungsprinzipien und dem sichtbaren Bruch mit ihnen entsteht. Der Moment der Irritation und des Widerspruchs soll Anreiz bieten, mir in die Assoziationsräume zu folgen, die ich durch meine Arbeiten schaffe.

Gestaltungsprinzipien

In der skulpturalen Arbeit wird Material entnommen. Das bedeutet: Einmal Entnommenes kann nicht mehr wieder hinzugefügt werden. Planvolles und konzeptuelles Vorgehen ist also Voraussetzung. Bei dieser Vorgehensweise schult sich das Vorstellungsvermögen und es wird klar, dass sowohl das verbliebene als auch das abwesende Material Formen bildet und somit für das Werk konstituierend ist. Bei einigen meiner Arbeiten habe ich diese beiden Pole sehr weit gegeneinander verschoben, in die eine oder andere Richtung, so dass der Betrachter aufgefordert ist, die Betrachtungsweisen zu wechseln (ähnlich wie bei Kippfiguren).

Die Fotos von den Skulpturen und der Objektkunst sind von Dagmar Tille


Top